unsere-stimmen

Unsere Stimmen Aargau

Partizipation von Geflüchteten in der öffentlichen Diskussion

«Unsere Stimmen zählen auch! Viel zu oft wird über, statt mit Geflüchteten gesprochen oder entschieden».

Das Projekt «Unsere Stimmen», bei dem Geflüchtete ihre Stimmen erheben, startet nun auch im Aargau!

Im partizipativ aufgebauten Projekt geht es kurz zusammengefasst um das folgende:

Im Kanton Aargau wird eine Gruppe von 20-30 Geflüchteten weitergebildet, um ihre Stimme zu Integrationsthemen einzubringen: Sie wählen 3-4 für sie prioritäre Themen aus und formulieren dazu Empfehlungen, die an öffentlichen Hearings mit der einheimischen Bevölkerung diskutiert und der Regelstruktur vorgestellt werden. Diese Unterstützung trägt dazu bei, dass sich geflüchtete Menschen stärker in die Diskussion über Integrationsthemen einbringen und Gehör verschaffen können.

Mehr als 20 interessierte Geflüchtete haben sich am Sonntag, 27. Juni zum ersten Mal getroffen. Dabei wurden 4 spannende Themenschwerpunkte gewählt: Abgewiesene Asylsuchende, Bewilligungen, Bildung und ein regionales Flüchtlingsparlament. Die erste Weiterbildung zum Thema «Abgewiesene Asylsuchende» wird am 3. Oktober 2021 stattfinden. Die Termine für die anderen Weiterbildungen werden noch bekannt gegeben. 

Weiterbildungen

In jedem Kanton, in dem «Unsere Stimmen» ein Projekt durchführt, starten die Weiterbildungen mit einem ersten Treffen, an dem es ein Kennenlernen und die Abstimmung über gewählte Themen gibt. Weiter werden Arbeitsgruppen gebildet.  Danach finden die thematischen Weiterbildungen mit Fachpersonen statt, um Fragen zu klären und danach Empfehlungen zu formulieren. Weiter finden Sitzungen und Gespräche mit Entscheidungstragenden und anderen Expert*innen statt, um die formulierten Empfehlungen zu besprechen und sich auf ein Hearing zum jeweiligen Thema vorzubereiten.

Hearings

Diese Veranstaltung wird als thematische Netzwerk- und Dialogveranstaltung mit kommunalen und kantonalen Stellen sowie anderen für sie wichtigen Instanzen (Asylbetreuung, Arbeitsintegrationsprojekten usw.) verstanden. Die Empfehlungen können von den Geflüchteten auch an Tagungen, thematischen Runden Tischen, etc. eingebracht werden. Angestrebt wird, dass die konstruktiven und kompetenten Empfehlungen der Direktbetroffenen stärker in die Diskussion eingehen und ihre Stimmen zunehmend gehört werden.

Empfehlungen

Während den Weiterbildungen und durch weitere Sitzungen und Gespräche mit Fachpersonen werden die Teilnehmenden Empfehlungen für die von ihnen gewählten Themen erarbeiten, die zur Verbesserungen der Integration führen sollen. Diese werden dann an den Hearings vorgestellt. Es ist unsere Hoffnung, dass viele Engagierte, Betroffene und Entscheidungstragende dann einen Teil dieser Empfehlungen in ihren Tätigkeiten weitertragen können.

Veranstaltungen

3. Oktober 2021: 1. Weiterbildung «Unsere Stimmen Aargau» zum Thema «Abgewiesene Asylsuchende»

Projektleitung: Ron Halbright, ron.halbright@ncbi.ch