«Beim Namen nennen» – NCBI mit dabei an den Aktionstagen in Zürich

Beim Namen nennen
«Unsere Stimmen» organisiert in Kooperation mit der Frauenrechtsgruppe Amnesty International Zürich und den Jungen Grünen Zürich eine zweiteilige Aktion. Einerseits findet vom 15. bis 20. Juni die  Ausstellung «Fluchtweg» auf dem Vorplatz der City Kirche Offener St. Jakob statt. Die Besucher*innen haben die Möglichkeit den Fluchtweg einer eritreischen Frau und deren verschiedene Stationen abzuschreiten, um ein detaillierteres Bild mit Hindernissen einer Flucht – wie beispielsweise Grenzübergänge, Menschenhändler etc. – zu bekommen. Andererseits findet am 17. Juni ab 18 Uhr die Veranstaltung „Meine Flucht – muss der Weg in die Schweiz lebensgefährlich sein? – Geflüchtete teilen ihre Fluchterfahrungen“ in der City Kirche Offener St. Jakob statt. Geflüchtete teilen an diesem Abend ihre Fluchtgeschichten mit dem Publikum. Ausserdem gibt es einen Input der Organisation SOS Mediterranee.
Anmeldung: Aufgrund der momentanen Situation bitten wir um eine Voranmeldung, um einen Platz zu reservieren, an unserestimmen@ncbi.ch
Mehr Infos (auch zu den anderen Veranstaltungen) finden Sie hier.
Mit Unterstützung von:
thumbnail of Namen_nennen_21_zh_low
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email

Diese Beiträge könnten Ihnen auch gefallen

Kommentar hinterlassen