featured

Medienmitteilung – NCBI GV 2016

Willkommen: Empowerment von eritreischen und syrischen Migrant_innen

Wie Betroffene bei der Integration ihrer Landsleute aktiv mitwirken

Donnerstag, 2. Juni, 19.15 Uhr, Kath. Kirchgemeindezentrum St. Josef Röntgenstrasse 80, 8005 Zürich (Haltestelle Quellenstrasse)

weitere Informationen: 076 490 10 50, ron.halbright@ncbi.ch

Die Integration eritreischer und syrischer Geflüchteten ist mit speziellen kulturellen, sprachlichen und psychischen Herausforderungen verbunden. Engagierte Betroffenen selber spielen eine wichtige Rolle in der Integration ihrer Landsleute.

Im Anschluss an der GV von NCBI Schweiz werden aktive eritreische und syrische Flüchtlinge ihr Engagement für die Integration ihrer Landsleute präsentieren:

  • das neue eritreische Radioprogramm Brhan auf Tigrinya – das erste in der Schweiz
  • die selbstverwaltete Autonome Schule Zürich mit gratis Deutschkurse, auch für Asylsuchende ohne Entscheid
  • BrückenbauerInnen/Eri-Info-Zentrum mit gratis Beratung und Begleitung
  • spezielle Angebote für UMAs (unbegleitete minderjährigte Asylsuchende)
  • Integrationshilfe für syrische Flüchtlinge in Bern
  • Integrationskurse «Zu Hause im Kanton Aargau» für syrische Flüchtlinge
  • syrisches Nähprojekt
  • Familienbegleitung und Kulturvermittlung
  • Infostände über Eritrea und Eritreer/innen, um Vorurteile abzubauen

Auch die eritreische Jugendpsychiaterin Dr. Fana Asefaw wird erklären: «Die Wirkungen der Flucht und Ankunft: warum Aktivierung und Empowerment nötig sind».

Foto: R. Halbright

Die Fotos von den Redner/innen am Abend (Samson Kidane, Eritrea, und Inaam al Lahham, Syrien, am Rednerpult im Ständeratssaal, Bern) sind hier in grösserer Auflösung erhältlich:
Samson Kidane
Inaam al Lahham

Ron Halbright, Co-Präsident von NCBI Schweiz, sagt: «Ohne die aktive Beteiligung von engagierten Geflüchteten ist eine erfolgreiche Integration der vielen eritreischen und anderen Asylsuchenden kaum denkbar. Nicht nur mit Dolmetschen, sondern mit Beratung, Begleitung, Information und Motivation spielen sie eine einzigartige Rolle, die unterschätzt wird. Die Integrationsbemühungen sollen diese einmalige Ressource zunehmend aktiv fördern.»

Erwartet werden viele Menschen – mit und ohne Fluchthintergrund – die sich für die Integration engagieren. Eritreisches und syrisches Essen werden angeboten.

Hintergrundinformationen: www.ncbi.ch/eri.info
NCBI Schweiz ist ein gemeinnütziger Verein, der sich für die Integration, den Abbau von Vorurteilen und konstruktive Konfliktlösung einsetzt. Im 20. Vereinsjahr 2015 hat NCBI über 10’000 Teilnehmende an Kursen und Programmen in der ganzen Schweiz.

Willkommen: Empowerment von eritreischen und syrischen Migrant_innen
Wie Betroffene bei der Integration ihrer Landsleute aktiv mitwirken
Es ist inspirierend zu sehen, dass sich viele Menschen für Flüchtlinge aktuell engagieren. Dabei spielen die Betroffenen selber eine spezielle Rolle. An diesem Abend werden Initiativen mit und von Flüchtlingen profiliert und Ideen für ihre Erweiterung ausgetauscht.

  • Flucht, Reiseweg, Ankunft, Passivität, Aktivität
  • Empowerment konkret: Eri-Info-Zentrum und weitere Initiativen mit syrischen und eritreischen Flüchtlingen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email

Diese Beiträge könnten Ihnen auch gefallen

Kommentar hinterlassen