Angst und Hass – oder Brücken bauen? Veranstaltung mit Iftar

Angst, Hass und Terror bestimmen immer wieder die Medienberichterstattung über Religion. Umso wichtiger ist es, Zeichen für mehr Toleranz und Akzeptanz zu setzen.

Am Sonntag, dem 11. Juni 2017, findet ab 19:30 im Haus der Religionen in Bern anlässlich der Mitgliederversammlung des Vereins National Coalition Building Institute eine spannende und aktuelle Veranstaltung zu dieser Thematik statt. Sie steht unter dem Titel „Angst und Hass – oder Brücken bauen? Reaktionen auf aktuelle Entwicklungen“ und widmet sich dem Umgang mit Angst und Hass gegen religiöse Minderheiten in der Schweiz.

Über 50 Organisationen, Parlamentsmitglieder und Einzelpersonen haben angesichts der aktuellen Angriffe, Verbrechen und Diffamierungen ein „Statement gegen Hass“ als Zeichen gegen Gewalt und für Toleranz unterzeichnet. 

Die Trägerschaft der Veranstaltung – neben NCBI Schweiz wird der Anlass vom Haus der Religionen, der Jüdischen Gemeinde Bern und dem Muslimischen Verein organisiert – lädt ein breites, vielfältiges Publikum ein, um das Zusammenleben mit muslimischen und jüdischen Menschen in der Schweiz zu reflektieren und zu feiern. Im Anschluss an den Anlass (ca. 21:30) findet ein interreligiöses Iftar (Fastenbrechen) mit einem Buffet (koscher und halal) statt und lädt muslimische, jüdische und weitere Interessierte ein, um miteinander – nicht übereinander – zu reden.

thumbnail of fastenbrechen_170611_def

Flyer downloaden

Kommentar hinterlassen